FREEDOM! Benefizveranstaltung und Sammelaktion des Tiroler Landestheaters zugunsten der Ukraine bringen fast 22.000 Euro

Ein Zeichen der Solidarität setzte das Tiroler Landestheater & Orchester GmbH in den letzten Wochen. Mit einer mehrwöchigen Sammelaktion, die ihren Höhepunkt in einer Benefizveranstaltung am vergangenen Samstag hatte, sammelte das Theater € 21.716,18 für Waisenkinder aus der Ukraine.

Für die Benefizveranstaltung zog das Tiroler Landestheater & Orchester GmbH alle Register. Künstler aus allen Sparten des Tiroler Landestheaters und Tiroler Symphonieorchesters Innsbruck boten unter dem Motto „Freedom!“ einen berührenden und auch ermutigenden Abend für das Publikum. Das bei freiem Eintritt gut besetzten Großen Haus öffnete den Vorhang für ein vielfältiges Programm: Von Dimitri Schostakowitschs 8. Streichquartett über u. a. Ausschnitte aus Franz Schuberts Liederzyklus Winterreise und Stephen Sondheims Musical Sweeney Todd sowie einer Choreografie von Enrique Gasa Valga bis hin zu den Blues Brothers. Zudem präsentierte das Schauspielensemble des TLT in Kooperation mit dem Literaturhaus am Inn Gedichte und Texte ukrainischer, belarussischer und russischer Autoren und Autorinnen. Das begeisterte Publikum wurde um Spenden für Waisenkinder in der Ukraine gebeten.

„Gemeinsam zeigen wir nicht nur Solidarität, sondern versuchen auch, die Sprachlosigkeit zu überwinden und den ‚Zusammenhalt der Machtlosen‘, wie es Sibylle Berg formuliert hat, zu stärken.“

Gemeinsam für die Ukraine

Auch, wenn wir angesichts der dramatischen Ereignisse in der Ukraine nach wie vor ein Gefühl der Sprachlosigkeit und Hilflosigkeit erleben, können wir mit den Mitteln, die uns zur Verfügung stehen, nämlich jenen der Kunst, einen Beitrag leisten“, erläutert Johannes Reitmeier, geschäftsführender Intendant der Tiroler Landestheater & Orchester GmbH.

Am Ende sammelte das Tiroler Landestheater durch die Benefizveranstaltung und mit dem Erlös von vergangenen Vorstellungen insgesamt € 21.716,18. Die Spende kommt im vollen Umfang dem Netzwerk Tirol hilft. Kennwort Waisenkinder aus der Ukraine zu.

„Ich bin sehr glücklich, dass wir mit unseren Zuschauern einen so beachtlichen Spendenbetrag aufbringen und damit ein klares Zeichen der Unterstützung für die Menschen in der Ukraine setzen konnten“, betont Christina Alexandridis, Schauspieldirektorin und Chefdramaturgin.