Social Media WallKontakt

Wo Genießer ins Schwärmen geraten: Winterparadies am Tiroler Achensee

Die Nadelwälder ringsum sind tief verschneit. Auf den Schilfhalmen am Ufer glitzern die Schneekristalle, während sich die mächtigen Berge auf der Wasseroberfläche spiegeln. Am Tiroler Achensee, der sich wie ein Fjord zwischen Rofan- und Karwendelgebirge erstreckt, geraten Romantiker ins Schwärmen. Urlauber genießen die winterliche Märchenlandschaft bei ausgedehnten Spaziergängen, in den Langlaufloipen oder auf den Pisten und schätzen die ausgesuchte Gastfreundschaft am größten See Tirols, um den sich die fünf Orte Achenkirch, Maurach, Pertisau, Steinberg und Wiesing gruppieren.

Über 200 Loipenkilometer unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade machen die Region zu einem ausgezeichneten Langlauf-Dorado. Hier findet jeder seine Lieblingsstrecke - und für kleine Verschnaufpausen gibt's abseits der Spur behagliche Einkehrmöglichkeiten.

Wer lieber zu Fuß die verträumte Winterlandschaft erkunden möchte, hat am Achensee über 150 Kilometer geräumter Wanderwege zur Auswahl. Viele davon führen mitten in den Naturpark Karwendel. Das größte zusammenhängende Schutzgebiet der Nördlichen Kalkalpen ist auch im Winter ein Erlebnis: Jenseits der ausgetretenen Pfade erleben Gäste hier die Einsamkeit der Bergwelt. Entweder allein durch die Karwendeltäler bei Pertisau, Falzthurntal und Gerntal, streifen und zwischendurch auf einer urigen Hütte einkehren. Oder eine Tour mit dem Naturpark Ranger aus dem Winterwanderprogramm vom 16. Dezember bis 27. März auswählen.

Oder wie wär's zur Abwechslung mal wieder mit Rodeln? Längst ist der Spaß aus Kindertagen auch bei Erwachsenen wieder voll im Trend. Wer nicht mit dem Schlitten im Schlepptau die Hänge hinauf stapfen möchte, nimmt den Lift in Achenkirch oder steigt in den "Rodlexpress" - einen Traktor mit Anhänger, der die Gäste in Pertisau bequem nach oben bringt. Auch die Karwendel-Bergbahn bringt Gäste bequem zur knapp fünf Kilometer langen Rodelbahn am Zwölferkopf in Pertisau.

Bekannt ist der Achensee nicht zuletzt auch als familienfreundliches Skigebiet, das mit insgesamt 53 Pistenkilometern überschaubar und dennoch vielseitig ist. Nachdem die Kleinsten ihre ersten Schwünge im Tal geübt haben, geht's mit den Eltern im Lift hinauf und dann auf eine der breiten Pisten.

Besonderer Tipp: Wer nach all den ereignisreichen Stunden im Schnee seinem Körper eine Ruhepause gönnen möchte, sollte unbedingt eine Wellness-Anwendung mit Tiroler Steinöl® genießen. Das wohltuende Öl, das in den Bergen hoch über dem Achensee gewonnen wird, wirkt bei Muskelkater und Verspannungen wahre Wunder.

Die gelungene Symbiose zwischen wohlig-warmer Wasserwelt und Winterzauber bietet das neue Atoll Achensee. Die hochmoderne Freizeit-Attraktion liegt in Maurach direkt am Ufer. Drinnen genießen Besucher der über 6500 Quadratmeter großen Anlage das lichtdurchflutete Panorama-Bad und das großzügige Penthouse-SPA, planschen in den Fun- und Outdoor-Pools oder nutzen das Lakeside-GYM mit einzigartigem Seeblick und die Boulder-Halle. Weitere sportliche Höhepunkte sind der Kunsteislaufplatz, die Eisstockbahn und die Langlaufloipe, die im Winter direkt zwischen See und Atoll entlangführt.

Bildnachweis: © Achensee Tourismus, Patrick Hauser


Musik-Tipp:

Pop / Rock

DeniZz! Just do it!

Sängerin Denise Beiler im Interview

Do, 14.11.2019, 14:20 Uhr