Social Media WallKontakt

Triassic Park auf der Steinplatte - Dinosaurier am Berg Rein in die Gondel, rauf in die Urzeit!

Auf Tuchfühlung mit Meeresreptilien und anderen Lebewesen aus einer Zeit vor über 200 Millionen Jahren. Rein in die Gondel – Rauf in die Uhrzeit! In einer interaktiven Erlebnisausstellung auf ca. 400m² Ausstellungsfläche bietet sich den Besuchern die Gelegenheit, in eine faszinierende und längst vergangene Welt zu „reisen“. Bei freiem Eintritt ist somit für Spiel und Spaß gesorgt und ein spannender Besuch in der Urzeit auf der Steinplatte ist für die gesamte Familie garantiert.


Triassic Center


PA-LÄ-ON-TO-LO-GIE?
Verstehst du hier auch nur Bahnhof? Dann bist du richtig im TRIASSIC Center, wo aus Kindern und Erwachsenen auf zwei Ebenen mit allen Wassern gewaschene Expeditionsteilnehmer werden. Vollkommen Wetterunabhängig! Das ganze ABC der Erdgeschichte erlebst du im ersten Teil des Centers: Die Zeitalter Perm und Trias, das Einmaleins der Evolution und verblüffende Infos über die Bewohner der Erde zu allen Zeiten. Nach so viel theoretischer Vorbereitung tauchst du erst wirklich ins Urmeer: Du guckst dir Korallen aus allernächster Nähe an und lässt dir wasserdichte Stories über das Leben im Meer erzählen. Klar, dass da auch Dinosaurier vorkommen – lebensecht nachgebildet und zum Angreifen!

Aber Forschen heißt auch Anpacken: Lass dir zeigen, wie man das Alter von Fossilien bestimmt! Arbeite an den Mikroskopier- und Forschertischen! Schau dir alles genau an - denn auf deiner Tour am TRIASSIC Trail wirst du alles brauchen, was du hier gelernt hast. Außerdem findet ihr hier Bücher, Geschenke, Bleistifte, und bekommt eure Auszeichnung! Im ersten Teil der Ausstellung werden die Besucher in eine prähistorische Unterwasserwelt entführt. In diesem "Unterwasserbereich" haben sie die Möglichkeit, längst ausgestorbene Meeresreptilien und zahlreiche andere urzeitliche Lebewesen, die damals im Gebiet der Steinplatte lebten, kennen zu lernen. Durch interaktive Stationen und modernste Multimediatechnik wird den Besuchern dieses spannende Thema auf spielerische Art und Weise näher gebracht. Die Besucher begeben sich auf eine Zeitreise und reisen zugleich von den Tiefen des damaligen Urmeeres - der Tethys - "hinauf" durch eine Lagune bis in das anschließende "Forschercamp". Dort können neugierige und wissenshungrige selbst in die Rolle eines Archäologen schlüpfen und diverse spannende Tätigkeiten eines Wissenschaftlers selbst ausprobieren und so zu richtigen Forscher werden.


Triassic Trail

Über Stock, Stein und Korallen. Für deine wissenschaftliche Erkundungstour auf der Steinplatte wärmst du dich am besten schon mal auf. Die Urzeit wird hier nämlich nicht mühsam gepaukt sondern erklettert, erbuddelt und erspielt! Wie kam die Trias zu ihrem Namen? Was ist eigentlich Karst? Und wie sehen Korallen aus der Nähe aus? Keine dieser Fragen bleibt auf deiner Tour unbeantwortet! Einfach auf dem TRIASSIC Trail durch Fernrohre schauen, Rätsel lösen und - das Wichtigste: Neugierig bleiben!

  • Weglänge: ca. 4 km (Rundweg)
  • Gehzeit: ca. 1,5 Std.
  • Aufenthaltsdauer: ca. 2-2,5 Std.
  • Höhenunterschied: ca. 210 m
  • Kinderwagentauglich

Triassic Beach

Dein Mini-Urmeer auf der Steinplatte! Auf über 200 Quadratmetern verschaffen sich Expeditionsteilnehmer Abkühlung: Am TRIASSIC Beach wird geplanscht und der Wasserdino beritten! Am Strand selbst geht es hingegen heiß her: Hier wird gegraben und gewerkt! Schließlich gibt es auch hier jede Menge Fossilien zu finden, Saurier zu entdecken – und eine spannende Schatzsuche! Die neueste Attraktion ist hier unser riesige Dino-Röhrenrutsche mit 30 Metern Länge.

Im Außenbereich befindet sich ein ca. 210 m² großes „Minimeer“ umgeben vom höchstgelegenen Sandstrand der Alpen, dem ca. 1.400m² großen „Triassic Beach“. Hier können die kleinen Besucher im und am Wasser planschen und spielen, während sich die Erwachsenen am Strand mit seiner grandiosen Aussicht zu entspannen. Die Kleinen nehmen währenddessen selbst an einer „Ausgrabung“ teil, um nach verborgenen Schätzen im Sand zu suchen. Anschließend an den „Triassic Beach“ haben die Besucher die Gelegenheit auf dem „Triassic Trail“ mehr über das ehemalige Korallenriff und seine damaligen Bewohner zu erfahren. Der Themenweg zum Gipfel und retour informiert bei zahlreichen interaktiven und erlebnisreichen Stationen über die Entstehung der Steinplatte. Als Höhepunkt gibt es ein riesiges fossiles Korallenriff zu entdecken.


Robinienpark (Niederseilgarten)

Der Robinienpark auf der Steinplatte im Triassic Park ist ein besonderes Erlebnis für Jung und Alt. Der Niederseilgarten in der Nähe des "Triassic Beach" verlangt Abenteurern einige Eigenschaften ab wie Balance, Geschicklichkeit, Kraft und ein bisschen Mut. Der Hindernisparcours besteht aus Baumstämmen und Seilen. Wer schafft den Balance-Akt und überwindet die Hindernisse über dem Boden


Aussichtsplattform

Die Aussichtsplattform lässt noch tiefer blicken. Knapp 70 Meter über dem Abgrund schwebt sie, die begehbare Aussichtsplattform unweit des Triassic Centers. In der Form einer Fächerkoralle liefert sie den Besuchern spektakuläre Tiefblicke und atemberaubende Aussichten.

Kinderprogramm

Im Triassic Park oben auf der Steinplatte ist immer etwas los - egal ob beim täglichen KINDERPROGRAMM, bei einer TRIASSIC BEACH PARTY oder vielleicht sogar bei deiner DINO GEBURTSTAGSPARTY!


ÖFFNUNGSZEITEN

TÄGLICH
vom 03. Juni 2017 bis 08. Oktober 2017 von 9:00 - 16:45 Uhr


Tourismusverbände

Achensee Tourismus

SOMMER, SONNE, SEE - Urlaub in Tirols Sport & Vital Park Achensee. Die fünf malerischen Orte rund um den kristallklaren Achensee, das imposante Karwendel- und Rofangebirge, ein vielfältiges Erholungs- und Freizeitangebot sowie die hochwertige Hotellerie und Gastronomie machen die Region an Tirols größtem See zum wahren Urlaubsparadies und Naherholungsgebiet.

Coffee Bar Innsbruck

Lokale

Tasha & Band

Rock
Kinder | Jugend | Familie

AUDIOVERSUM

HÖRE UND STAUNE - Interaktive Erlebniswelt in Innsbruck lässt aufhorchen. In der interaktiven Erlebniswelt AUDIOVERSUM in Innsbruck wird Hören zum faszinierenden Abenteuer. Als ScienceCenter verbindet es Medizin, Technik, Bildung und Kunst und macht seine Besucherinnen und Besucher aus dem In- und Ausland auf spielerische Weise mit der Bedeutung des Hörsinns vertraut. Das in Europa einzigartige Ausstellungskonzept wird jährlich um wechselnde Sonderausstellungen erweitert.

Konzertbericht: Dead Daisies live@Rockhouse Salzburg, 27.06.17

Review

"Unterhaltung mit Haltung"

E.A.V. Sänger Klaus Eberhartinger im Interview

Mi, 28.06.2017, 11:55 Uhr