Social Media WallKontakt

Herzlich willkommen bei VibroGym Innsbruck, Ihrem persönlichen Partner für das Training der Zukunft. Unser neues Studio ist mit den modernsten Vibrationsgeräten ausgestattet und verfügt neben ansprechenden Sanitär- und Umkleidezonen auch über einen gemütlichen Aufenthalts- und Loungebereich zum Erholen, plaudern und chillen nach dem intensiven Workout.

Die VibroGym® eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten für ein spezielles und auf den Patienten und individuelle Krankheitsbilder abgestimmtes Training:

  • Osteoporose-Training -> Aufbau der Knochendichte
  • Beckenboden-Taining bei Harninkontinenz
  • Postoperatives Muskelaufbautraining zur schnellen Rehabilitation
  • Gewichtsreduktion durch Stoffwechselanregung bei Adipositas
  • Gleichgewichts- und Koordinationstraining zur Sturzprophylaxe
  • Rückentraining
  • Gelenk-schonendes Training bei Rheuma und Arthrose
  • Anti-Cellulite-Training



Verbesserung der Gesundheit, Fitness und Schönheit mit der VibroGym®:

  • Optimierung des Körperfettanteils
  • Verbesserte Beweglichkeit
  • Anregung des Stoffwechsels
  • Stärkung der gesamten Muskulatur
  • Schnelle Erholung nach dem Training
  • Abbau von Stress
  • Hocheffektive Körperfettverbrennung
  • Sanftes Training - keine Belastung der Gelenke
  • Stärkung der Muskulatur - im Besonderen der Rückenmuskulatur
  • Anregung des Stoffwechsels und der Lymphdrainage
  • Verbesserung der Knochendichte
  • Reduziert Cellulitis
  • Verbesserte Hautqualität
  • Einklang von Körper und Geist
  • Verbesserte Koordinationsfähigkeit



Das VibroGym® Prinzip

Vibrationstraining erzeugt natürliche Muskelreflexe Durch die Vibration wird der tonisch Vibrationsreflex des Körpers ausgelöst, der zu einer verstärkten Aktivierung aller beteiligten Muskelgruppen führt.


30 bis 50 Reflexe pro Sekunde mit der VibroGym®

Das VibroGym® Training löst bis zu 30 bis 50 Muskelreflexe und -kontraktionen pro Sekunde aus.


Aktivierung von bis zu 97 % aller Muskelfasern

Vibrationstraining aktiviert bis zu 97 % aller Fasern eines Muskels durch den Wechsel von Kontraktion und Entspannung. Durch die Vibration werden auch Muskeln, die normalerweise nur schwer trainierbar sind, wie z.B. die tiefer liegende und stabilisierende Muskulatur der Wirbelsäule und des Beckenbodens, stimuliert und aktiviert.


Nutzen der höheren Trainingsgeschwindigkeit

Bei dem Vibrationstraining wird die Trainings-Geschwindigkeit statt üblicherweise dem Trainingsgewicht, erhöht. Damit ist die Belastung der Gelenke wesentlich geringer und lange kraftraubende Übungen überflüssig.


Kurze Trainingszeiten

Bereits 10 bis 15 Minuten Vibrationstraining 2 mal pro Woche genügen, um die Trainingsziele zu erreichen.

Musik-Tipp:

Pop / Rock

DeniZz! Just do it!

Sängerin Denise Beiler im Interview

Do, 14.11.2019, 14:20 Uhr