Bildungshaus St. Michael

Willkommen in St. Michael - der besondere Kraftort in den Tiroler Bergen

Liebe Gäste!
Unser Bildungshaus St. Michael ist ein besonderer Ort: Unweit von Innsbruck, in herrlicher Alleinlage auf 1.200 m Seehöhe, von den Tiroler Bergen umgeben. Im Rahmen von Tagungen, Klausuren und Seminaren können Sie einander begegnen, Neues entdecken, sich persönlich entfalten und Ihren eigenen Ideen Raum und Zeit geben.

Unser Haus ist in Holzbauweise errichtet worden und verfügt über Passivhausstandard.

Das Gästehaus verfügt über 58 Zimmer. Alle Einbett- und Zweibettzimmer mit Balkon sind hochwertig ausgestattet und sorgen für Entspannung und Ruhe. Nach einem erholsamen Schlaf verwöhnt Sie unsere Küche mit einem reichhaltigen Frühstücksbuffet, damit Sie gut in den Tag starten. „Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen“ – diesem Grundsatz folgend, verwöhnt die hauseigene Küche die Gäste mit köstlichen Gerichten und verwendet dafür regionale und saisonale Produkte. Wer zwischendurch eine Stärkung benötigt oder es sich einfach gut gehen lassen möchte, wird im Café Michael fündig.

Ein Aufenthalt in unserem Haus ist nicht an eine Seminarteilnahme gebunden.
Gerne bieten wir auch Pilgerinnen und Pilgern eine Unterkunft.

Das Bildungshaus stellt 12 Seminarräume in unterschiedlicher Größe (33 bis 186 m²) zur Verfügung. Alle sind mit modernster Technik ausgestattet, barrierefrei und lichtdurchflutet. Der Blick in die wunderbare Natur ringsum sorgt für Inspiration und Kreativität, zugleich für Ruhe und Entspannung - die besten Voraussetzungen für ein- und mehrtägige Tagungen und Klausuren von Pfarren, Chören, Vereinen und anderen (Non-)Profit-Organisationen.

Wir freuen uns, Sie als Gast bei uns begrüßen zu dürfen, ob im Rahmen von hauseigenen Kursen oder von Gastveranstaltungen. Sie sind bei uns herzlich willkommen!

Bitte richten Sie Ihre Anfrage an unsere Rezeption: werktags telefonisch erreichbar von 8.00 –12.00 Uhr  und von 12.30 –16.00 Uhr

Ihr Team von St. Michael

 

Bildrechte ©: Eli Zweiraum, Trude Lustrik, David Schreyer

FalbesonerFalbesoner