WM Sportanlagen Seefeld

Training in Seefeld – perfekt für Siegertypen!

Was haben die Nationalmannschaft der Nordischen Kombination von Österreich, der USA, Kanada, der Schweiz, Japan oder Finnland gemeinsam?
Sie alle bereiten sich gerne in der konditionssteigernden Seefelder Höhenluft auf die Saison vor. Kein Wunder, denn mit zwei Sprungschanzen, über 260 Loipenkilometern, einer modernen Biathlonanlage und der 3,6 Kilometer langen Sommer-Rollerstrecke lässt Seefeld keine Trainingswünsche offen. Nicht umsonst dürfen sich die WM-Sportanlagen mit dem Titel „Nordisches Kompetenzzentrum“ schmücken.

Dabei kommen nicht nur Profis auf ihre Kosten, sondern genauso blutige Amateure: Auch Gäste der Olympiaregion können hier an ihrer Schieß- oder Lauftechnik feilen und sich wie richtige Biathleten fühlen.

In der warmen Jahreszeit ist längst nicht Schluss mit Sport: Alle nordischen Bewerbe außer Skispringen können auf den WM-Anlagen auch im Sommer durchgeführt werden. Und dann sind da noch die Fußballplätze, die große Gäste beherbergt haben: Auf ihrem Rasen bereitete sich beispielsweise die holländische Fußball-Nationalmannschaft auf die Wm 2010 vor.

Tennis- und Fitnessfans kommen in der WM-Halle mit ihren acht Hallen-Tennisplätze, vier Freiplätzen und Fitnessstudio auf ihre Kosten. Auch Großveranstaltungen für bis zum 2000 Personen können hier abgehalten werden.
 

  • Nordisches Kompetenzzentrum: zwei Skisprungschanzen, eine der modernsten Biathlonanlagen Europas, über 260 Loipenkilometer mit Nachtloipe, 3,6 km lange Skirollstrecke
  • WM-Halle: Fitnessstudio, Tennisschule mit acht Hallentennisplätzen und vier Freiplätzen, WM-Bistro, Veranstaltungsort für bis zu 2000 Personen
  • Fußballplätze
FalbesonerFalbesoner