Social Media WallKontakt
Du befindest dich hier: Home » News
 » Fasnachtsfieber - Ein Kinofilm der Volksbühne Mils

Fasnachtsfieber - Ein Kinofilm der Volksbühne Mils

Das ambitionierte Filmprojekt wird ab Mai 2019 im Metropol Kino in Innsbruck zu sehen sein

 

Brauchtum, Intrigen und ein Todesfall!

Männerschnupfen ist schon ein Desaster, wenn aber das "Fasnachtsfieber" Besitz der Milser Matschgerer ergreift, dann ist Schicht im Schacht. Besonders, wenn der närrische "Bujaz" dran glauben muss und tot aufgefunden wird.

Dabei fängt alles ganz harmlos an. Der Umzug ist vorbei, alles trifft sich zum "Patschenball" im Milser Vereinshaus und niemand vermutet, dass aus dem ausgelassenen Treiben blutiger Ernst wird. Wer hat es auf den Lechner Franz, der seit Jahren als "Bujaz" in der Fasnacht sein Unwesen treibt und der es mit der Treue nicht so genau nimmt, abgesehen? War es Unfall oder Mord? Blickt der Chefinspektor der Kripo Baldemar Siggi, genannt der "Professor", hinter die Kulissen und kann das Rätsel rund um Brauchtum und Intrigen lösen? Der verstorbene Matschgerer wirft einen wirren Knäuel an Fragen auf, den das kongeniale "Dreigestirn", der "Professor" Siggi Baldemar, der Postenkommandant Sepp Schneider und sein Atlatus Hans Huber, mit kriminalistischem Spürsinn und einer nicht enden wollenden Neugier zu entwirren beginnt.

Die Volksbühne Mils beschreitet neue Wege und tauscht vorübergehend die Dorfbühne gegen die große Kinoleinwand. Regisseurin Helga Föger-Pittl über das Projekt: "Dieses 'Fasnachtsfieber' ist hoch ansteckend, da werden Bühnenschauspieler zu Filmschauspielern und wachsen mit der neuen Herausforderung."

Die Anfänge dieser für einen Theaterverein neuen Art des darstellenden Spiels liegen in einem, vor einigen Jahren von Volksbühne-Mitglied Christian Pittl verfassten, Kriminalroman. Begeistert von der spannenden Geschichte kam dem Produzenten Rudi Sailer (Sailerbrothers Filmproductions) gemeinsam mit Milser Obmann-Stellvertreter Josef Pittl die Idee zu einem Kriminalfilm.

Der zukunftsorientierte Vorstand der Volksbühne Mils und viele ambitionierte Theaterspieler/innen legten im Jänner 2018 das Fundament für das ambitionierte Filmprojekt. Ein eigens formiertes Projektteam zimmerte in vielen intensiven Arbeitsstunden ein Boot, in welches auch zwei weitere kreative Milser Unternehmen eingestiegen sind: "Grafikprinzessin" Isabella Reindl und Manu Stix mit seinem international bekannten Tonstudio "ambient-studio". Im Zuge dieser Arbeiten wurde auch der in Mils geborene Schauspieler Pepi Pittl für eine Rolle im Film gewonnen. Im Sommer und Herbst wurde nach passenden Drehorten gesucht, Mitglieder der Volksbühne Mils gecastet sowie die Rollen besetzt. Im Oktober konnten dann endlich die Dreharbeiten gestartet werden.

Ein professionell aufbereitetes Filmprojekt benötigt natürlich neben sehr viel Zeit und kreativen Gehirnzellen auch eine hohe Summe an Geldern. Müssen doch Kamera, Grafik, Maske, Kostüme, Requisiten und Musik von der Volksbühne bezahlt werden. Für die Finanzierung haben die Gemeinde Mils, die Ferienregion Hall-Wattens und einige begeisterte Unternehmen bereits einen wichtigen Grundstock gelegt. Nichtsdestotrotz ist die Volksbühne Mils immer noch auf der Suche nach weiteren Sponsoren und tatkräftigen Unterstützern. Hervorzuheben ist auch die bereits fixierte Zusammenarbeit mit dem "Netzwerk Tirol hilft" von Landeshauptmann Günther Platter. Der Volksbühne Mils ist es ein Anliegen, bedürftige Tiroler und Tirolerinnen zu unterstützen und einen Anteil am erwarteten Gewinn zu spenden.

Ein weiterer sehr wichtiger Kooperationspartner konnte mit dem Metropolkino Innsbruck gewonnen werden. Bereits jetzt läuft der Teaser zum Film im Vorspann diverser Kinofilme und im Frühjahr 2019 wird der fertige Film im Metropol Kino in Innsbruck zu sehen sein. Der geplante Kinostart ist Mai 2019. 

Wer einen Vorgeschmack möchte, kann sich hier schon mal den Teaser anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=CCrUOMOSrNU


Kontakt für weitere Informationen: Andreas Pittl, Telefon: +43 (0)664-3508380
E-Mail: andreas@fasnachtsfieber.tirol

» Web