Social Media WallKontakt
Du befindest dich hier: Home » DVD Review: Helloween - United Live
Helloween Band Schriftzug

DVD Review: Helloween - United Live

Es war die Sensation des Jahres 2016: Helloween wieder vereint mit den legendären Members Kai Hansen und Michael Kiske! Die Geburt von "Pumpkins United" war aber nicht einfach eine Reunion vom (fast) Original-Line-Up, sondern die Geburt einer Supertruppe aus allen sieben Metal-Helden: Deris, Kiske, Weikath, Hansen, Grosskopf, Gerstner und Löble. Es folgte im Herbst 2017 die "Pumpkins United World Tour" mit 69 Shows vor mehr als einer Million Menschen in 32 Ländern auf drei Kontinenten. Auf den Headliner-Shows beim Wacken, dem Rock Fest Barcelona und Masters of Rock, aber auch mit Iron Maiden beim Sweden Rock Festival und Firenze Rocks wurde das Revival standesgemäß gefeiert. Nach Dates in den USA und Zusatzshows in Lateinamerika endete diese Tour für die Ewigkeit im Dezember 2018 mit einem hochemotionalen Finale in Hamburg. Dort, wo 1984 alles angefangen hatte.

Klar, dass so etwas für die Nachwelt erhalten werden muss, daher gibt es seit kurzem Live Blu Ray/DVD und Live CD. An dieser Stelle gleich zur Aufklärung: Das klassische Live-Album auf CD oder Vinyl trägt den Titel "United Alive In Madrid" und beinhaltet das komplette Konzert aus Madrid und vier Bonus-Tracks. Die Blu-Ray und DVD-Variante wiederum hört nur auf den Namen "United Alive" und besteht aus einer "Hauptshow", zusammengestückelt aus den Gigs in Madrid, São Paulo und Wacken. Hier liegt die DVD vor, aus Nostalgiegründen habe ich mir gleich noch die Live-CD gekauft. Die DVD besticht durch Aufnahmen, die im Jahr 2019 einfach "state of the art" sind: Tolle Filmeinstellungen, Hammersound, sogar das "virtuelle Herumgereise" in den drei Konzert-Venues wurde grafisch super gelöst. Der Sound ist top: Egal ob in der Stereo-Variante oder in 5.1, das was da aus den Boxen schallt ist glasklar, druckvoll und trotzdem ganz offenbar nicht übertrieben nachbearbeitet. Helloween Langzeitproducer Charlie Bauerfeind hat alle Mitschnitte zu einem superben Ganzen gemischt.

Insgesamt 25 Songs, quer durch die Schaffensphase der Hamburger Kürbisse, sind enthalten. Alte Klassiker, wie "Starlight", "Ride The Sky", "Judas" und "Heavy Metal Is the Law", hier in "Kai's Medley" verpackt, erinnern eindringlich daran, dass die Urformation vom Start weg Hammersongs schrieb und sich bereits Mitte der 1980er Jahre durch Powermetal mit Melodik auszeichnete. Klar ist die "Keeper"-Phase somit stark vertreten, brachte sie doch den großen Durchbruch und Erfolg. So finden sich fast alle Kracher dieser zwei Alben in der Setlist. Auch die "Post-Kiske" Ära mit Andi Deris zeigt, dass man, im Gegensatz zu anderen Kollegen in der Branche, nie einen wirklichen Durchhänger hatte. (Sieht man vom meiner bescheidenen Meinung nach vollkommen verunglückten 25-Jahre Jubiläumsalbum ab!)

Zeugen davon sind "Sole Survivor", "I Can", "Are You Metal" oder "Waiting for the Thunder". Dass man, Maiden-like, nun mit drei Gitarristen das "volle Brett" im wahrsten Sinn des Wortes runterspielen kann, ist eine Sache. Dass zwei Sänger großteils gemeinsam singen, ist das fette Plus dabei. Und dass Kreativturbo und Dauermetalarbeiter Kai Hansen auch noch gelegentlich singt, rundet den Helloween-United-Erfolg endgültig ab. Zusammengefasst sind die drei DVDs mit einer Gesamtspielzeit von fast 167 Minuten (inklusive toller Bonustracks) eine fette Momentaufnahme der Pumpkins, die der Fangemeinde ja für die nähere Zukunft neues Material versprochen haben. Bis dahin: Zuerst hier gustieren und genießen, dann auf kommende Großtaten freuen!


Redakteur: Bernhard Schösser

Halloween DVD Cover