Social Media WallKontakt
Du befindest dich hier: Home » Veranstaltungen
 » Lesungen | Seminare | Vorträge » Hansjörg Auer "Ganz Normal"

Hansjörg Auer "Ganz Normal"

21.03.2019 - Beginn 20:00 Uhr

Alpinismus - ein Spiel zwischen Vernunft und Leidenschaft


Ein spannender Vortrag über eine Reise von den Spitzen und Türmen der Dolomiten zu den Bergen des Karakorum und Himalaya!

Für den Ötztaler Mathematik- und Sportlehrer und Bergführer ist GANZ NORMAL vielleicht anders, als wir uns das vorstellen. Hansjörg Auer klettert seit seinem 12. Lebensjahr. Am 29. April 2007 gelang dem damals 23-jährigen eine Free-Solo Begehung des "Weg durch den Fisch" in der Marmolata Südwand. Wofür Zweierseilschaften zwei Tage benötigen, schaffte er die Besteigung in zwei Stunden und 55 Minuten.

"ALPINISMUS IST EINE LEIDENSCHAFT, DIE ZWISCHEN VERNUNFT UND IRRSINN LIEGT. ICH LIEBE ES, LEIDENSCHAFTLICH ZU SPIELEN."

Hansjörg Auer gehört zu den aktivsten Bergsteigern, wenn es darum geht, die Entwicklung beim Alpinklettern zu pushen. Seine Free-Solo-Begehung des "Fisch" an der Marmolada Südwand im Jahre 2007 ist wohl eine der denkwürdigsten Leistungen im Alpinismus. Ein Meilenstein in der Geschichte des Bergsteigens. In seinem Vortrag spricht er über seine Leidenschaft für das Free Solo Klettern und führt uns von den winterlichen Gipfeln und Türmen der Alpen zu den Bergen Nepals und Pakistans. Die Erstbesteigung von Kunyang Chhish East (7400m) in den Karakorum Mountains über die 2700m hohe Südwestwand ist einer der Höhepunkte seiner Karriere. Er wird aber auch über seinen bisher dunkelsten Moment sprechen, den er im Herbst 2015 auf Nilgiri South erleben musste.

Hansjörg Auer
Geboren 1984. Ausgebildeter Hauptschullehrer und Bergführer. Lebt im Ötztal und widmet sich seit dem 12. Lebensjahr dem Klettersport in all seinen Facetten. Nach anfänglichem Alpinismus in den Westalpen und den ersten Expeditionen nach Patagonien und ins Karakorum Gebirge in Pakistan wurde er im Jahr 2007 durch die Free-Solo Begehung des "Weg durch den Fisch" an der Marmolada Südwand international bekannt. In der Folge öffneten sich viele Türen und sein Hobby wurde mehr oder weniger zum Beruf. Das Ziel seiner Unternehmungen ist es, ein hohes Niveau beim Sportklettern zu halten und so gut es geht diesen Schwierigkeitsgrad in das alpine Gelände zu übertragen. Gelingt ihm das mit einem Minimum an Absicherung, im Zuge einer schnellen Wiederholung einer Route, in einer großen Wand oder bei einer Erstbegehung, dann ist er besonders glücklich.

"Der Ötztaler Profialpinist Hansjörg Auer ist ein Alleskönner am Berg."
Tages-Anzeiger, Zürich, 28. August 2014


TICKETS:
Vorverkauf € 18,00 (Alpenverein Innsbruck, Meinhardstraße 7-11, Innsbruck)
Abendkassa € 23,00