CAMERATA EUROPÆA L.O.V.E.

14.10.2023 - Beginn 19:00 Uhr

Inspiriert und angeregt von der Idee der griechischen Denker und Dichter über vier verschiedene Arten der Liebe begibt sich die Camerata Europæa mit L.O.V.E. auf eine musikalische und filmische Reise in bekannte und unbekannte Gewässer der Liebe …

Die Liebe, die höchste aller Tugenden, gilt als die Grundlage des Guten. In ihrer Abwesenheit wird jedes Handeln nichtig, sinn- und bedeutungslos. Die Kraft der Liebe übersteigt jede zeitliche oder geografische Begrenzung und vereint alle, die durch ihre Energie verbunden sind. In zahlreichen Kulturen nimmt sie eine entscheidende Rolle ein, sie wurde in jeder Kunstform verherrlicht und von Philosophen, Schriftstellern und Dichtern gepriesen, von den bekannten Religionen wurde sie gepredigt, aber in ihrem Namen wurde auch Blut vergossen. Mythen, Legenden, Gedichte und Theaterstücke haben quer durch die Jahrhunderte versucht, sie einzufangen. Homer erzählt uns von der Liebe zwischen Paris und der schönen Helena, Platon lehrt uns die Bedeutung der platonischen Liebe, Sophokles schreibt in „Antigone“ über die Unbesiegbarkeit der Liebe, Christus predigt im Evangelium die Liebe als oberstes Gebot, Shakespeare spricht von der zum Scheitern verurteilten Liebe von Romeo und Julia und dennoch feiert Ingeborg Bachmann: „Lieben – lieben, das ist es. Lieben ist alles“. In unserer Karathodoros Uraufführung „in due time“ loben wir die zeitlose Liebe, die Liebe, die Ihre eigene Substanz berührt. Die Liebe ist die Krone der Tugend - tief, wahr und absolut. Sie kann uns in den Himmel heben, uns stärken, uns unverwundbar machen. Während der Tod alle Sorgen des Lebens überschattet, überdauert die Liebe das irdische Leben mit ihrer eigenen Ewigkeit, denn nach Goethe „das Leben ist die Liebe, und des Lebens Lebensgeist“. (Maria Makraki, künstlerische Leitung)

Werke von: Yann Tiersen (La Valse d’Amelie), Ennio Morricone (Cinema Paradiso), Theodore Karathodoros (In due time...) für Bariton und Streicher,  Peter Tschaikowsky (Romeo und Julia Ouvertüre, Serenade in C-Dur; Elegie)
Video & Screenplay: Elle Eisner, Harry Triendl, Sabine Schletterer
Foto-Motive: Ype Limburg, Gerald Huber
Performance: Brigitte Jaufenthaler, Günther Lieder, Doris Plörer, Peter Wolf, Elle Eisner, Philipp Walser, Amanda Eisner, Julia Beer, Marie Schletterer, Verena Simeoni
Solisten: Harry Triendl, Willi Eisner, Christian Tabakov, Nikolaos Konstantelias
CAMERATA EUROPÆA | Maria Makraki, Dirigentin

Eintritt 20 € I ermäßigt 15 €
Karten über oeticket, unter tickets@camerata.eu und an der Abendkasse  

Event Informationen

Termin:14.10.2023
Beginn:19:00 Uhr
Eintritt:€ 20,00 ermäßigt € 15,00
Adresse:Haus Vierundeinzig
Haller Str. 41
6020 Innsbruck
» Mehr Infos zum Event
Pitz NordicsPitz Nordics