St. Anton am Arlberg

Sommer 2020 in St. Anton am Arlberg

Bergsport pur für alle
Biken, wandern, alpine Gipfelerlebnisse: St. Anton am Arlberg steht auch im Sommer für „echten“ Bergsport vor berauschender Naturkulisse. Ihre internationalen Besucher begeistert die Tiroler Region seit jeher mit ursprünglichem Charme, Sport in erholsamer Umgebung, Kultur und Brauchtum sowie der Herzlichkeit ihrer Gastgeber. In der gesamten Urlaubsregion – vom „Weltdorf“ St. Anton am Arlberg entlang der Rosanna bis ins Stanzertal mit den Gemeinden Pettneu, Schnann, Flirsch und Strengen – dürfen sich Gäste ab Start der Sommersaison am 3. Juli 2020 auf jede Menge Neuigkeiten und Überraschungen freuen. Für E-Bikes gibt es zahlreiche zusätzliche Strecken und Ladestationen, während Besucher am neuen Rundwanderweg Bergbau Gand in die Geschichte der Region eintauchen. Bequem ins Sommerglück: Wer per Bahn anreist, steigt direkt im Zentrum von St. Anton am Arlberg aus dem Zug.

Foto: In der Tiroler Urlaubsregion St. Anton am Arlberg erleben Sommergäste alpines Naturkino und vielfältige Bergsportmöglichkeiten für jeden Anspruch. Bildnachweis: TVB St. Anton am Arlberg/Fotograf Patrick Bätz
 

News, Info und Service

St. Anton Sommer-Karte
Ein Ticket voller Möglichkeiten – schon ab einer Übernachtung in der Urlaubsregion St. Anton am Arlberg heißen Hotels und Pensionen ihre Gäste mit der Sommer-Karte willkommen, und das Ticket hat es in sich: Während manche kostenlose Yoga-Sessions besuchen, üben sich andere im Bogenschießen oder unternehmen eine E-Bike-Tour (Leihrad für zwei Stunden inklusive). Ebenfalls enthalten sind die Fahrten mit allen Bussen zwischen Landeck und St. Christoph, ein Schwimmbad-Eintritt im Arlberg WellCom sowie die Nutzung der St. Antoner Bergbahnen für einen Tag. Gegen Gebühr können Urlauber ihr Ticket zur Premium-Karte mit weiteren Angeboten „upgraden“. Die Sommer-Karte gilt für die gesamte Sommersaison von 3. Juli bis einschließlich 11. Oktober 2020.
www.sommerkarte.at

Neue Wege mit dem (E-)Bike
Künftig steht Urlaubern auf zwei Rädern eine neue Route zur Verfügung: Zwischen St. Anton am Arlberg und Schnann wurde der neue Stanzertaler Radweg fertiggestellt. Da er durchgehend asphaltiert ist, können auch Familien mit kleinen Kindern zu der aussichtsreichen Tour aufbrechen. Eine anspruchsvolle, 20 Kilometer lange Strecke für (E-)MTB-Cracks ist hingegen zur Heilbronner Hütte im Verwall entstanden. Die Route über 1.600 Höhenmeter ist auf Asphalt- oder Schotterwegen befahrbar und kann mit Touren ins Paznauntal, Stanzertal oder Montafon kombiniert werden.

Ausbau der Ladestationen
Ab Sommer 2020 nutzen Urlauber in St. Anton am Arlberg und dem Stanzertal fünf Schnell-Ladestationen für E-Bikes. Leere Akkus werden dort innerhalb von 20 Minuten auf bis zu 80 Prozent „getankt“. Pro Station ist Platz für vier Räder, für die unterschiedlichen Anschlüsse stehen fünf verschiedene Kabel bereit. Die fünf neuen Ladestationen befinden sich an der Rendlbahn-Bergstation, beim Tourismusverband St. Anton am Arlberg, beim Wellnesspark Arlberg Stanzertal in Pettneu, am Mario-Matt-Platz in Flirsch sowie zwischen Gemeindeamt und Hotel Post in Strengen. Weitere Stationen sind in Planung.

Neues Servicecenter am Bahnhof
St. Anton am Arlberg in Tirol gilt als attraktives Ziel für Bahnreisende aus ganz Europa. Das Bergdorf ist Railjet-Station, pro Tag gibt es sieben Direktverbindungen aus Wien und Zürich. Bereits seit Winter 2019/20 betreibt der Tourismusverband gemeinsam mit den Österreichischen Bundesbahnen den lokalen Bahnhofschalter. Neben klassischem Ticketverkauf fungiert die Station wie ein weiteres Tourismusbüro mit Gästeberatung oder Vermittlungsdienstleistungen. Durch die ÖBB-Kooperation kann der Tourismusverband Ankommende in der Urlaubsregion noch professioneller und persönlicher betreuen.

Freizeit Ticket TirolFreizeit Ticket Tirol