Skitourentipp: Gilfert (2.506m)

Sensationeller Aussichtsgipfel in den Tuxer Alpen

Die Anreise zum Gilfert, einem der großen Skitouren-Klassiker der Tuxer Alpen, erfolgt auf der A-12 Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Wattens und dann weiter auf der Hauptstraße Richtung Schwaz bis Weer. Beim Hotel Weererwirt fährt man weiter auf den Weerberg und dann taleinwärts nach Innerst. Dort gibt es einen geräumigen Parkplatz, der aktuell € 10,00 kostet, aber zumindest € 5,00 als Konsumationsgutschein in den lokalen Gaststätten (so kein Lockdown ist) beinhaltet. Ebenso ist seit Winter 2020/21 ein Leitsystem mit Zubringerbus installiert, um die teilweise Überfüllung am Parkplatz zu beheben.

Aufstieg: Am Ende des Parkplatzes, neben dem Gasthaus, steht eine Tafel mit den verschiedenen alpinen Zielen. Das ist unser Startpunkt: Hinauf, zuerst relativ steil über die Wiesen bis zu einem Forstweg, dem wir rechts, leicht ansteigend, folgen. Bald sieht man einen gelben Wegweiser, auf dem Gilfert rechts angeschrieben ist. Das ist der Sommerweg, wir biegen jedoch links ab und steigen gleich rechts über die Wiesen weiter auf. Es folgt eine Lichtung im Wald, diese weiter hinauf, bis man wieder einen breiten Forstweg, den Nonsweg, erreicht. Auf diesem weiter bis zur Nonsalm, die an der Waldgrenze liegt. Am Ende der Streusiedlung geht der Weg leicht ansteigend rechts entlang eines Bachgrabens weiter, es tun sich nun tolle Skihänge auf. Das mächtige Gipfelkreuz des Gilfert ist nun schon klar erkennbar. Weiter oben werden die Hänge steiler und vorbei am Wetterkreuz, durch eine breite Mulde, nähern wir uns, rechts vom Kamm haltend, dem Gipfel.

Abfahrt: Je nach Lawinensituation und Schneeverhältnissen fährt man einige Meter in der Aufstiegsspur ab. Bei guten Verhältnissen können nun die steileren Hänge links, westlich, taleinwärts befahren werden. Es bieten sich jede Menge sicherer Abfahrtsvarianten hinunter auf die Nonsalm an. Bei unsicherer Lawinensituation sollten die steileren Hänge rechts unterhalb des Gipfels im Bereich des Wetterkreuzes gemieden werden. Ab der Nonsalm geht es relativ ident der Aufstiegsspur über den Weg und die weiten Wiesen retour zum Parkplatz nach Innerst.

(Datum der Tour: 08.12.2021)

Beste Jahreszeit: Dezember bis April
Länge: 5,9km (Anstieg)
Höhenmeter: 1.269 
Gehzeit: 3,0 – 4,0 Stunden
Kondition: Mittel
Schwierigkeit: 50%
Kartenmaterial:Alpenvereinskarte Nr. 33 Tuxer Alpen

HIER geht's zum GPS Track.

Text & Fotos: Bernhard Schösser

Eventfotos TirolEventfotos Tirol