Skitourentipp: Nösslach Joch (2.231m)

Beliebte Einsteiger Tour im Wipptal

Die Anreise zur Skitour auf das Nösslach Joch erfolgt über die Brennerautobahn in Richtung Brenner bis zum Autobahnparkplatz Nösslach. Hier kann man parken und geht zu Fuß ein paar Meter zum Startpunkt. Dieser befindet sich an der Verbindungsstraße Gries – Vinaders, direkt an der Bushaltestelle an einer großen Wiese. Richtung Süd-Westen steigt man hinauf, als Orientierungspunkt dient ein Bauernhof mit einer Kapelle. Rechts vom Hof geht ein anfänglich etwas steilerer Weg hoch, dem man folgt. Der Weg führt zuerst links über einen kleinen Bach und dann über schöne Lichtungen hinauf zur Nösslachjoch-Hütte (1.607m). Weiter geht es rechts vor der Hütte über eine Lichtung vorbei an einem großen Stadl ansteigend durch nicht allzu steiles, kupiertes Gelände bis zur Waldgrenze. Dort steht gut erkennbar ein großer Hochsitz an der rechten Seite. Ebenfalls rechts zu sehen ist die Skipiste. Über die nun freien Hänge links der Piste aufsteigend, gelangt man über einen Bogen nach links unschwer auf den Sattel vor dem Gipfel. Bei ausreichend Schnee kann man diesen auch mit den Skiern unschwer erklimmen.

Abfahrt: Es gibt je nach Schneelage mehrere Varianten. Wer entlang der Aufstiegsspur abfährt, kann unterhalb der Alm den kurzen Steilhang einbauen und dann entlang der Rodelbahn bis zu einer großen Kreuzung weiterfahren. Dann kurz links hinaussteigen und über freies Gelände weiter ins Tal. Wer bei schlechter Schneelage im Wald der Rodelbahn ganz hinunter folgt, muss den Rückweg Richtung Parkplatz beachten und die Querung bei ausreichender Schneelage hoch genug anlegen.

Die Skitour auf das Nösslach Joch eignet sich für Touren-Anfänger ebenso wie als Schlechtwetter-Tour zu Trainingszwecken und ist deshalb schon seit Jahrzehnten eine der „Modetouren“ im Großraum Innsbruck.

(Datum der Tour: 03.12.2021)

Beste Jahreszeit: Dezember bis April.

Länge: 4,2 km (Anstieg)

Höhenmeter: 873

Gehzeit: 2,0 -3,0 Stunden

Kondition: Leicht - Mittel

Schwierigkeit: 20%

Kartenmaterial: Alpenvereinskarte 31/3, Brennerberge

Hier geht's zum GPS Track

Text & Fotos: Bernhard Schösser

Eventfotos TirolEventfotos Tirol