Axamer Jahrzehnttheater: Das „Josefnspiel"

05.07.2024 - Beginn 20:00 Uhr

Nach einem 340 Jahre alten Gelübde wird in Axams alle 10 Jahre das „Josefnspiel“ aufgeführt

Die Geschichte ist Folgende:

Als das osmanische Heer im Sommer 1683 die Hauptstadt Wien belagerte, kam die Angst vor der „Gefahr aus dem Osten“ bald auch nach Tirol. Da man jedoch vor der Bedrohung verschont blieb legten die Axamer das Gelübde ab, alle 10 Jahre das „Josefnspiel“ aufzuführen. (Ursprünglicher Titel: „Von den zwölf Söhnen Jakobs des Patriarchen“ - geschrieben von den Axamern Josef Maurer und Hans Dollinger.

Die Handlung in Kürze:

Josef ist der Lieblingssohn des Patriarchen Jakobs. Er wird deshalb von seinen zehn älteren Brüdern gehasst und nach Ägypten verkauft. Dort gelingt es ihm durch sein aufrichtiges Wesen zum Retter Ägyptens zu werden.
Eine Geschichte über die menschliche Natur, Ehrgeiz, schuldhaftes Handeln und Selbsterkenntnis.

Im umgeschriebenen Text wird Althergebrachtes mit Neuem verbunden. Hierbei spielen die Figuren „Narr“ und „Teufel“ eine besondere Rolle indem sie das Geschehen auf der Bühne kommentieren.

Spieltermine:

21.06.
22.06.
28.06.
29.06.
05.07.
07.07. (ausverkauft)
12.07.
13.07.

Spielbeginn: 20:00

Telefonische Reservierungen sind von Montag bis Freitag zwischen 18:00 und 20:00 Uhr unter der Telefonnummer +43 670 5095744 möglich.

Wir waren live bei der Generalprobe dabei! Hier kommt ihr zu unserer Fotogalerie : Fotos

Event Informationen

Termin:05.07.2024
Beginn:20:00 Uhr
Eintritt:Erwachsen (ab 15 Jahre): € 14,00 // Kind: € 7,00
Adresse:Volkstheater Axams
Georg-Bucher-Straße 2a
6094 Axams
» Mehr Infos zum Event
FalbesonerFalbesoner